Darstellung
Telefonnummern
  • Düsseldorf: T. 0211 - 44 38 89
  • Erkrath: T. 0211 - 24 14 3
  • Ratingen: T. 02102 - 84 51 20

Oberflächenbehandlung:
PRK und LASEK

Nicht alle Augen sind für eine (Femto-)LASIK geeignet.

Die Ursachen dafür liegen meist im medizinischen Bereich – sei es, dass die Hornhaut zu dünn oder vernarbt ist, sei es, dass weitere Augenerkrankungen bestehen. Doch auch aus sportlicher oder beruflicher Sicht ist manchmal einem anderen Verfahren der Vorzug zu geben.

Oberflächenbehandlung

PRK und LASEK

PRK (Photorefraktive Keratektomie) und LASEK (Laser Epithelial Keratomileusis) sind Oberflächenbehandlungen, die wir bei Lumedico alternativ zur (Femto-)LASIK anbieten.

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für eine Oberflächenbehandlung sind bei folgenden Fehlsichtigkeiten gegeben und wissenschaftlich anerkannt:

  • Kurzsichtigkeit bis -8 Dioptrien
  • Hornhautverkrümmung bis 6 Dioptrien

 

Behandlungsablauf

Die Hornhaut des Auges besteht aus fünf Schichten. Bei den Oberflächenbehandlungen wird die Fehlsichtigkeit in der zweiten Schicht korrigiert – jener Schicht, die unterhalb des Epithels liegt. Bei der klassischen (Femto-)LASIK geschieht dies in einer tiefer liegenden Hornhautschicht, dem Stroma.

In 3 einfachen Schritten

Die Behandlung

Schritt 1

Bei der PRK wird das Epithel im Zentrum der Hornhaut entfernt. Bei der LASEK wird es zunächst mit einer Alkohollösung aufgeweicht, um es dann zu entfernen.

Schritt 2

Der Laser trägt einen vorab genau berechneten Anteil Ihrer Hornhaut ab. Je nach Sehschwäche dauert dieser Vorgang nur wenige Sekunden. Sie sehen währenddessen unscharf.

Schritt 3

Im Anschluss wird das behandelte Gewebe zum Schutz mit einer speziellen weichen Kontaktlinse abgedeckt, bis das Epithel nach etwa zwei bis zweieinhalb Tagen nachgewachsen ist. Der Regenerationsprozess des Sehvermögens benötigt jedoch noch etwas Zeit: Die gewohnte Tätigkeit kann in der Regel nach einer Woche wieder aufgenommen werden. Die endgültige Sehqualität wird nach drei bis vier Wochen erreicht. Die zu erwartende Sehqualität ist bei den Oberflächenverfahren ebenso hoch wie bei den anderen Methoden und das Ergebnis ist in jedem Fall das gleiche: ein brillenfreies Leben.

Jetzt anmeldenAugenlaser Eignungscheck
Aktuell kein Infoabend verfügbar Anmeldung zum Infoabend