Schrift kleiner Schrift größer
Kontaktlinsenpflege
Linsenpflege – Komplikationen von Anfang an vermeiden

Kontaktlinsenpflege

Erfolgreiches Kontaktlinsentragen wird maßgeblich durch eine gründliche Hygiene beeinflusst. Eine aktuelle Studie zeigt, dass 80 Prozent der durch Kontaktlinsen hervorgerufenen Komplikationen eine Folge von unzureichender Pflege sind.

Schon Bestandteile der Tränenflüssigkeit reichen aus, um den Tragekomfort einer Kontaktlinse zu reduzieren. Ebenso können verschmutzte Kontaktlinsenbehälter, zu lange Tragezeiten und eben die ungenügende Reinigung zu Unverträglichkeit und Komplikationen führen.

Doch keine Angst: Kontaktlinsentragen ist nicht gefährlich. Es müssen nur ein paar grundsätzliche Dinge beachtet werden:

  • Tragen Sie Ihre Kontaktlinsen nicht länger, als wir Ihnen raten.
  • Kommen Sie regelmäßig zur Augenuntersuchung und lassen Sie den Sitz Ihrer Kontaktlinsen überprüfen.
  • Waschen Sie sich gründlich die Hände, bevor Sie Linsen ein- oder aussetzen.
  • Halten Sie sich an die Pflegeanleitung Ihres Pflegesystems.
  • Tauschen Sie regelmäßig Ihren Kontaktlinsenbehälter gegen einen neuen aus.
  • Tauschen Sie Kontaktlinsen nicht untereinander (geschieht tatsächlich, z.B. bei farbigen Linsen)
  • Kontaktlinsen sind ein medizinisches Produkt und sollten stets fachgerecht angepasst werden. Keinesfalls sollten Sie Kontaktlinsen ohne Beratung kaufen oder bestellen.

Wenn Sie diese Dinge neben der normalen, täglichen Pflege und Reinigung Ihrer Kontaktlinsen beachten, steht einem erfolgreichen Linsentragen nichts mehr im Wege.