Schrift kleiner Schrift größer
Brillen
Brillenträger – 70%, Tendenz steigend

Brillen

Die Brille ist die am weitesten verbreitete Korrekturmöglichkeit einer Fehlsichtigkeit.

Mittels einer Brille lassen sich sowohl die Kurz- und Weitsichtigkeit, als auch die Hornhautverkrümmung ausgleichen. Schon im Alter von 9 Monaten passen wir Kindern mit hoher Fehlsichtigkeit die erste Brille an. Viele Jugendliche benötigen mit dem Beginn der Pubertät eine Brille und auch die Normalsichtigen, die ihre Jugend ohne Brille verbringen konnten, benötigen mit zunehmenden Alter eine Sehilfe zumindest für die Nähe.

Da die Anzahl der Kurzsichtigkeit, die früh eine Brille benötigen, zunimmt und die Bevölkerung immer älter wird, ergibt sich eine immer größer werdende Anzahl von Menschen mit Brille. Momentan beträgt der Prozentsatz der Brillenträger in Deutschland ca. 70 Prozent.

In einer individuellen Brillenberatung finden wir gemeinsam mit Ihnen den passenden Brillentyp für Ihre Augen.

Die Fernbrille
Sie ermöglicht für alle Formen der Fehlsichtigkeit eine scharfe Sicht in der Ferne. Sie wird vom Kurzsichtigen immer benötigt aber auch vom Weitsichtigen, ab einer gewissen Stärke, um ein entspanntes Sehen in der Ferne zu ermöglichen.

Die Nahbrille

Die Nahbrille ist eine Hilfe bei der Altersichtigkeit. Egal ob ein Mensch normalsichtig oder fehlsichtig ist, irgendwann im 5. Lebensjahrzehnt benötigt er für die Nähe eine Unterstüzung.

Die Bifokalbrille

Benötigt man sowohl eine Korrektur für die Ferne als auch eine Hilfe für die Nähe, so gibt es die Möglichkeit, beide Stärken in ein Glas einzubringen. Man spricht dann von einer Bifokalbrille. Sie ermöglicht ein scharfes Sehen in Ferne und Nähe. Äußerlich erkennt man die Bifokalbrille an dem eingelassenen Fenster am unteren Rand des Glases.

 Mit einer Bifokalbrille ist das scharfe Sehen in mittleren Distanzen (z.B. Computer) nur eingeschränkt möglich.

Die Gleitsichtbrille
Eine weitere Möglichkeit zur Korrektur der Fehl- und Alterssichtigkeit ist die Gleitsicht- oder Multifokalbrille. 
Hierbei nimmt die Brechkraft des Glases von oben nach unten stufenlos zu. Die Gleitsichtbrille ermöglicht ein scharfes Sehen in Ferne und Nähe sowie in allen Zwischenbereichen. Äußerlich ist diese Brille durch den gleitenden Verlauf kaum von einer reinen Fernbrille zu unterscheiden.

Spezialbrillen
Brillen, die für spezielle Anforderungen angefertigt werden. 
Hierzu gehören z. B. Bildschirmarbeitsplatzbrillen, Schutzbrillen, Sportbrillen oder auch optische Taucherbrillen (Masken). Sollten Sie spezielle Anforderungen an eine Brille haben, fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne.